Pole Dance Stange für zu Hause

Pole Dance Stange für zu Hause

Pole Dance ist eine Trendsportart, die seit einiger Zeit den Weg von Amerika nach Europa gefunden hat und sich bei uns zunehmender Beliebtheit erfreut. Erste Bekanntheit erlangte der Sport durch seine Verbreitung im verruchten und zwielichtigen Milieu. Daher haben viele bei dem Begriff noch ein Bild von leicht bekleideten Tänzerinnen im Kopf, die sich gelenkig zum Takt der Musik bewegen und dabei erotische Posen zeigen.

Auch heutzutage ist der Pole Dance noch ein fester Bestandteil des Abendprogramms vieler Nachtclubs. Inzwischen hat sich das Tanzen an der Stange aber längst zu einer anerkannten und akzeptierten Sportart entwickelt, die von vielen Personen bereits regelmäßig ausgeübt wird.

Pole Dance lernen und trainieren

Das wichtigste Utensil beim Pole Dance ist eine spezielle Stange, die vertikal im Raum platziert ist. Beim Ausüben der Sportart vollführen die Tänzer anmutige Figuren in Symbiose mit der Stange. Das bedeutet, dass die Pole stets im Mittelpunkt stehen muss. Um anspruchsvolle Choreografien umsetzen zu können, ist dabei eine gute Körperbeherrschung und die nötige Spannung erforderlich. Darüber hinaus trainiert man beim Pole Dance auch seine allgemeine Fitness und schult die Koordination.

Pole Dance spricht diverse verschiedene Muskelgruppen an und ist daher sehr förderlich für die Kraft und Beweglichkeit. Wie bei jeder Sportart ist dafür regelmäßiges Training erforderlich. Nur mit viel Übung gelingen die teilweise technisch herausfordernden Figuren. Das Training mit einer Pole Dance Stange für zu Hause kann daher durchaus sinnvoll sein, um den Sport möglichst oft ausüben zu können.

Diverse Fitness-Studios bieten mittlerweile spezielle Kurse zum Thema Pole Dance an. Inzwischen gibt es sogar eigene Pole Dance Schulen, die sich ausschließlich mit der Trendsportart auseinandersetzen und ein breites Kursangebot vorweisen können. Um die nötigen Basics zu erlernen werden mittlerweile auch multimediale Formate angeboten, um im privaten Umfeld mit dem Training zu beginnen.

Wer in den eigenen vier Wänden mit der Sportart anfangen möchte, braucht dazu auf jeden Fall eine gute Pole Dance Stange für zu Hause.

Welche Pole Dance Stange für zu Hause?

Eines werden Sie schnell bemerken: Stange ist nicht gleich Stange. Es gibt viele verschiedene Modelle, die über unterschiedliche Funktionen verfügen. Grundsätzlich unterscheidet man zwei übergeordnete Varianten: Static Poles und Spinning Poles.

Static Poles sind die ideale Wahl für Einsteiger. Die festen Stangen eignen sich für eine Vielzahl einfacher Übungen und versprechen schnelle Erfolgserlebnisse.

Spinning Poles stellen das richtige Upgrades für fortgeschrittene Tänzer dar. Die Stangen sind sowohl fest als auch drehbar und lassen komplexe Figuren zu. Diese erfordern jedoch auch ein besseres Gefühl für den eigenen Körper und setzen mehr Kraft und Körperspannung voraus.

Wie viel Platz braucht eine Pole Dance Stange für zu Hause?

Die meisten Pole Dance Stangen für zuhause lassen sich einfach auf- und abbauen. Dabei nimmt das Sportgerät weniger Platz weg, als es vielleicht auf den ersten Blick erscheint. Die Anpassung an die Deckenhöhe lässt sich in der Regel mühelos vornehmen. Lediglich für besonders hohe Decken (ab ca. 2,75m) sind gegebenenfalls Erweiterungen notwendig.

Übrigens: eine Pole Dance Stange ist nicht nur ein tolles Sportgerät, sondern stellt auch optisch einen echten Blickfang dar. Bei der Wahl eines geeigneten Ortes für die Positionierung der Stange sollten Sie jedoch darauf achten, dass sie bei der Benutzung für genug Platz rund um die Pole sorgen können. Die Faustregel besagt hierbei, dass Sie um die Pole Dance Stange herum ca. 50cm Radius frei haben sollten. Schließlich benötigen Sie ein gewisses Maß an Bewegungsfreiheit.

Unser Tipp: Schauen Sie doch mal bei uns im Shop vorbei. Wir verfügen über ein großes Angebot, sodass Sie mit Sicherheit eine schöne Pole Dance Stange für zu Hause bei uns finden!